c o l o u r

Was ist Farbe?
Wo kommt Farbe eigentlich her?
Und was sind Färberpflanzen?

Warum ist der Himmel blau und die Tomate rot?

Fragen, über die wir wie selbstverständlich nicht mehr nachdenken. Fragen, die wir unseren Kindern nicht beantworten können, denn Farben sind in unserer bunten, schnelllebigen Welt so selbstverändlich geworden, dass wir nach den Geschichten hinter den Farben nicht mehr fragen, Geschichten, die so eng mit unserer Kultur verbunden.

Als Dipl.-Designerin, Stadtgärtnerin und Zertifizierte Stadtnaturführerin Berlin unterrichte ich seit mehreren Jahren klassische Farblehre in der Gestaltung, in der das Wissen über die Herkunft der Farben nicht vorkommt. Mein Engagement als Mitinitiatorin und Gärtnerin des Färberpflanzenbeetes im Gemeinschaftsgarten Allmende-Kontor auf dem ehemaligen Flugfeld Berlin-Tempelhof möchte ich deshalb für die Wiederbelebung der historischen Farblehre und des traditionellen Färberhandwerks mit Naturmaterialien nutzen.

Färberpflanzen haben eine lange Tradition, deren Nutzung und Anbau durch die Entwicklung synthetischer Farbstoffe im 19. Jhd. weitgehend in Vergessenheit geraten sind. Färberpflanzengärten beleben dieses Wissen neu und geben im Sinne der Nachhaltigkeit den Reichtum an Farben weiter.

In umweltpädagogischen Workshops und Naturerlebnisführungen zu Naturfarbstoffen, Färberpflanzen, Farbexperimenten und alternativer Farblehre möchte ich Jung und Alt für die Farben der Natur sensibilisieren.

“In every walk with Nature
one receives far more than he seeks.”
John Muir